So gewinnen wir in Paris

Gepostet am

Endlich: Beim Klimagipfel in Paris gibt es gute Nachrichten! Ein Bündnis aus über 100 Ländern hat gerade angekündigt, dass es ein starkes rechtliches Abkommen vorantreiben wird! Doch um das zu erreichen,müssen China, Brasilien, Indien und Südafrika mitziehen. Wir haben 48 Stunden, um 100% saubere Energie als Ziel durchzusetzen. Machen Sie mit und verbreiten Sie die Aktion — für jede 10.000 Unterzeichner erhalten die Delegierten direkt im Plenarsaal eine SMS auf ihren Handys.

UNTERZEICHNEN
Liebe Avaazer,

beim Pariser Klimagipfel gibt es endlich gute Nachrichten! Ein Bündnis aus über 100 armen und reichen Ländern aus aller Welt, das vor sechs Monaten im Geheimen geschlossen wurde, ist gerade an die Öffentlichkeit getreten und hat angekündigt, dass es ein starkes rechtliches Abkommen vorantreiben wird!

Doch das nötige Abkommen für 100% saubere Energie kann nur passieren, wenn China, Südafrika, Brasilien und Indien mitziehen.

Wir haben nur 48 Stunden, um ihnen zu zeigen, dass Menschen aus aller Welt ihre Teilnahme an diesem ehrgeizigen Vorstoß fordern. Mit ausreichend Druck könnten Brasilien, China und Südafrika ins Boot geholt und auch Indien aus der Blockade gelöst werden, um nicht die Schuld am gescheiterten Abkommen zu tragen.

So können wir in Paris gewinnen! Unterzeichnen und verbreiten Sie den dringenden Aufruf. Für jede 10.000 Unterzeichner erhalten die Delegationen dieser vier Länder eine SMS. Darin wird ihnen mitgeteilt, dass die ganze Welt erwartet, dass sie sich für ein Abkommen aussprechen, das den weltweiten Umstieg auf 100% saubere Energie anstrebt.

https://secure.avaaz.org/de/coalition_of_ambition_11/?bRkufcb&v=70724&cl=9126416170

Dieses Bündnis, das von den Marshallinseln ins Leben gerufen wurde, vertritt über die Hälfte der Länder auf dieser Erde — sowohl 79 Länder in Asien, Afrika und Lateinamerika, als auch große Verschmutzerstaaten der EU sowie die USA. Sie setzen sich für 100% saubere Energie ein und dafür, dass die ärmsten Länder bei diesem Umstieg finanzielle Unterstützung erhalten und es strikte Regeln gibt, damit alle Länder zur Rechenschaft gezogen werden und mit der Zeit ihren Einsatz hochschrauben.

Was einem globalen Klimaabkommen bisher im Weg stand, war die Spaltung zwischen großen Verschmutzerstaaten und den Ländern, die sich für die Krise am wenigsten verantwortlich fühlen. Doch dieses neue Bündnis hat sie alle unter einen Hut gebracht. Und während der Vorschlag zurecht den Verschmutzerstaaten die Hauptverantwortung für die Finanzierung dieses Energiewandels überträgt, sorgt er gleichzeitig dafür, dass die ganze Welt das Ziel der Dekarbonisierung anstrebt.

Wenn wir dieser starken neuen Gruppierung helfen können, andere einflussreiche Nationen ins Boot zu holen, ist das unsere beste Chance auf ein ambitioniertes, schlagkräftiges Abkommen für 100% saubere Energie.

Indien möchte weiterhin auf Kohle setzen, doch China ist bei Erneuerbaren bereits weltweit in Führung. Und Brasilien hat sich ein ehrgeiziges nationales Ziel gesetzt, um auf saubere Energie umzusteigen — sie haben also keinen Grund, ein Abkommen zu verweigern, das die ganze Welt zum Mitmachen bewegen würde. Sie behaupten, wir können keine Ziele setzen, die die Interessen der Armen nicht berücksichtigen. Doch Angola ist Teil dieses Bündnisses und repräsentiert die 48 Staaten, die am stärksten vom Klimawandel bedroht sind.

Wenn wir jetzt alle mitmachen und unterzeichnen, könnten wir diejenigen, die über dieses Abkommen entscheiden, während der Verhandlungen mit einer SMS-Symphonie aufrütteln. Wir haben noch nie SMS-Taktiken angewendet, doch dieses wichtige Abkommen für eine sichere und saubere Zukunft hängt am seidenen Faden. Machen Sie jetzt mit:

https://secure.avaaz.org/de/coalition_of_ambition_11/?bRkufcb&v=70724&cl=9126416170

Seit acht Jahren arbeitet unsere Gemeinschaft auf dieses Klimaabkommen hin. Zusammen haben wir die zwei größten Klimamobilisierungen aller Zeiten auf die Beine gestellt und die größte Petition überhaupt für 100% saubere Energie ist in den Konferenzsäalen in Paris erschallt. Nun tickt die Uhr in den letzten Verhandlungsstunden — sorgen wir dafür, dass alle von uns, die demonstriert, Nachrichten gesendet, Petitionen unterzeichnet oder Tweets gesendet haben, direkt im Plenarsaal gehört werden.

Voller Hoffnung und Entschlossenheit,

Alice, Alex, Meredith, Antonia, Camille und das ganze Avaaz-Team

WEITERE INFORMATIONEN:

Entwurf für Klimaabkommen steht (Süddeutsche Zeitung)
http://www.sueddeutsche.de/wissen/un-klimakonferenz-cop-entwurf-fuer-klimaabkommen-steht-1.2769411

Endspurt in Richtung Abkommen (BR)
http://www.br.de/nachrichten/klimagipfel-minister-100.html

Und auf Englisch:

COP21: Ministers in final push for Paris climate deal (BBC)
http://www.bbc.com/news/science-environment-35022090

Coalition push in Paris for ambitious, binding climate deal (The Guardian)
http://www.theguardian.com/environment/2015/dec/08/coalition-paris-push-for-binding-ambitious-climate-change-deal

China expects ‚ambitious, legally-binding deal‘ at Paris climate conference (China Daily)
http://www.chinadaily.com.cn/bizchina/greenchina/2015-11/19/content_22485636.htm

BASIC optimistic about legally binding Paris deal (The Hindu)
http://www.thehindu.com/sci-tech/energy-and-environment/cop21-basic-group-says-legally-binding-paris-deal-in-sight/article7962405.ece

Explainer: The long-term goal of the Paris climate deal (Carbon Brief)
http://www.carbonbrief.org/explainer-the-long-term-goal-of-the-paris-climate-deal

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s