Für die Einheit der Christen: Ökumenische Gebetswoche erstmals per App verfolgbar

Gepostet am

Die Gebetswoche für die Einheit der Christen steht 2016 unter dem Motto „Berufen, die großen Taten des Herrn zu verkünden“ (Erster Petrusbrief 2,9). Traditionell findet sie vom 18. bis 25. Januar zwischen den Gedenktagen für das Bekenntnis des Apostels Petrus und die Bekehrung des Apostels Paulus statt.

Gläubige könnten die Gebetswoche, die für ökumenische Verbundenheit steht, erstmals auf einer App verfolgen, teilte der Weltkichenrat mit. Materialien für die ökumenische Aktion seien über Smartphones, Computer und Tablets kostenlos abrufbar. In Deutschland wird die Gebetswoche von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen getragen, einem Zusammenschluss von 17 Kirchen. Der zentrale Gottesdienst findet am 24. Januar in der Schlosskirche Bonn statt.

Die Gebetswoche entstand 1908 in den USA. Auf Anregung des anglikanischen Priesters Paul Wattson fand in Graymor im Bundesstaat New York eine erste sogenannte Gebetsoktav für die Einheit der Christen statt. Wattson war auch Begründer der späteren katholischen Ordensgemeinschaft der Society of the Atonement (Gesellschaft der Sühne). Die Gebetswoche breitete sich zunächst vor allem in der katholischen Kirche aus.

Seit 1968 werden die Texte und Themen gemeinsam von einer internationalen Arbeitsgruppe erarbeitet, die sich aus Vertretern des Weltkirchenrates und des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen zusammensetzt. Die Materialien werden jeweils von ökumenischen Gruppen aus unterschiedlichen Ländern vorbereitet, in diesem Jahr von Christen aus Lettland. Christen auf der Südhalbkugel begehen die Gebetswoche zumeist zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s