Rheinische Kirche: Muslimische Flüchtlinge lassen sich taufen

Gepostet am

Eine Reihe muslimischer Flüchtlinge hat sich in der Evangelischen Kirche im Rheinland christlich taufen lassen. „Wir hören in den Gemeinden immer häufiger davon“, bestätigte der Pressesprecher der Evangelischen Kirche im Rheinland, Jens Peter Iven.

Die meisten der getauften Flüchtlinge kämen aus dem Iran, aber auch aus Afghanistan, sagte Iven. Iranische Flüchtlinge seien zudem oft schiitischen Glaubens. Im Vergleich zum sunnitischen Islam gebe es Berührungspunkte zum christlichen Glauben im Denken, Fühlen und Handeln, so dass sich ihr Interesse für den christlichen Glauben erklären lasse, erläuterte der Pressesprecher der rheinischen Kirche. Die konvertierten Flüchtlinge seien beispielsweise über Deutschkurse oder Freizeitangebote in den Gemeinden in Kontakt mit dem christlichen Glauben gekommen.

Auch bei der katholischen Kirche wollen im Rheinland lebende Flüchtlinge zu Christen werden. „Es gibt im gesamten Erzbistum Köln vereinzelt Flüchtlinge, die zum Christentum konvertieren wollen“, sagte ein Sprecher des Erzbistums Köln der „Bild“-Zeitung. Das bestätigte auch Düsseldorfs Stadtdechant Ulrich Hennes: „Das sind in der Regel muslimische Flüchtlinge, die in ihrer Heimat im muslimischen Glauben bislang kaum beheimatet waren“, sagte er dem Blatt. Sie suchten Orientierung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s