Viktor Orban: „Es ist Zeit für Opposition und Widerstand“

Gepostet am

Quelle: Unzensuriert

Viktor Orbán hat das "Multikulti-Regime" der EU durchschaut und ruft zum Widerstand dagegen auf. Foto: Elekes Andor / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Viktor Orbán hat das „Multikulti-Regime“ der EU durchschaut und ruft zum Widerstand dagegen auf.
Foto: Elekes Andor / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Am 15. März, dem Feiertag zur ungarischen Unabhängigkeit von Österreich, hielt Premierminister Viktor Orbán eine Ansprache zum Zustand Europas. Er fordert darin sowohl die Ungarn als auch die anderen europäischen Völker auf, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen und sich für ihre Nationalstaaten einzusetzen – gegen das von der EU aufgezwungene „Multikulti-Regime“.

So sprach Orban davon, dass das heutige Europa nicht mehr frei sei, da gewisse Fakten nicht mehr angesprochen werden dürften:

Es ist verboten zu sagen, dass die Ankommenden keine Flüchtlinge sind, sondern Europa durch Migration bedroht wird.
Es ist verboten, zu sagen, dass dutzende Millionen bereit sind, hierher aufzubrechen.
Es ist verboten, zu sagen, dass die Immigration Verbrechen und Terror in unsere Länder bringt.
Es ist verboten, zu sagen, dass die Massen, die aus anderen Zivilisationen hierher kommen, unsere Lebensweise, unsere Kultur, unsere Bräuche und unsere christlichen Traditionen bedrohen.
Es ist verboten, zu sagen, dass jene, die bereits eingewandert sind, schon eine neue, eigene Welt für sich errichtet haben – mit eigenen Gesetzen und Idealen – welche die jahrtausendealte Struktur Europas zerreißt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s