„Parteibuch kein Kriterium“: Kirchentag schließt Teilnahme von AfD-Politikern nicht aus

Gepostet am

Anders als beim bevorstehenden Katholikentag schließen die Organisatoren des evangelischen Kirchentags 2017 eine Teilnahme von AfD-Politikern bei Podiumsdiskussionen nicht aus. Teilnehmer würden nicht nach Parteibuch beurteilt und mit dem „Etikett AfD“ behaftet, sagte Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au.

Kriterium sei, dass es sich um Menschen handele, mit denen man sich öffentlich verständigen könne, ergänzte Aus der Au (Foto: epd-Bild / Rolf Zoellner). Man werde bei jedem potenziellen Debattenteilnehmer genau hinsehen. Der Katholikentag, der in diesem Jahr vom 25. bis 29. Mai in Leipzig stattfindet, hatte Gespräche mit Vertretern der rechtskonservativen Partei ausgeschlossen. Begründet hatten die Organisatoren des katholischen Laientreffens ihre Entscheidung damit, dass sich Spitzenvertreter der AfD vom demokratischen Konsens verabschiedet hätten.

Wer tatsächlich zu Diskussionen eingeladen wird, entscheidet sich in einem basisdemokratischen Prozess der Projektarbeit und nicht in der zentralen Geschäftsstelle des Kirchentags in Fulda. Der 36. Evangelische Kirchentag findet vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg statt. Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums stehen die von Martin Luther 2017 angestoßenen Veränderungen in der Kirche im Zentrum des Protestantentreffens.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s