Reformationsjubiläum: Bedford-Strohm sieht Chance, “Gott neu ins Gespräch zu bringen“

Gepostet am

Am 31. Oktober 2017 jährt sich Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal. Zum Auftakt des Jubiläums hat die EKD heute ein Magazin veröffentlicht, das in über 70 Beiträgen vor allem dessen theologische Bedeutung in den Mittelpunkt stellt.

Vor 500 Jahren nahmen sich die Reformatoren die Freiheit, die Autoritäten ihrer Zeit und gängige Vorstellungen von Gott, Glauben und Kirche infrage zu stellen. Neues Nachdenken über Gott und Welt, Bibel und Glaube, Religion und Politik begann. Die Reformatoren begaben sich – wie schon viele vor ihnen – neu auf Gottessuche. Ihre Frage nach Gott nimmt das Magazin mit Blick auf unsere heutige Lebenssituation auf.

„Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 soll es wieder darum gehen, in einer zunehmend säkular denkenden Gesellschaft Gott selbst neu ins Gespräch zu bringen“, schreibt der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm in seinem Vorwort. Ein neu gefundenes Vertrauen in Gott habe Folgen für die ökumenische Situation, für die Frömmigkeit des Christenmenschen und für seine Weltverantwortung. „Gemeinsam können wir Gott neu entdecken, Christus feiern und öffentlich zeigen, dass es eine stärkere Botschaft gibt als die alltäglichen Botschaften von Gewalt, Zerstörung und Leid“, so Bedford-Strohm.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s