Eisenach: „Reformationshauptstadt“ eröffnet Luther-Jahr bereits im November

Gepostet am

Das Reformationsjahr 2017 beginnt in Thüringen bereits im Herbst 2016 in Eisenach – rund um den Geburtstag Marin Luthers am 10. November und den Martinstag am 11. November, der an den Heiligen Martin von Tours erinnert. Das Thüringer Jubiläumsjahr steht unter dem Leitwort „Stimmen der Reformation im Lutherland Thüringen 2017“.

Mit dem Eisenacher Martinstag und einer festlichen Eröffnung auf der Wartburg setzt die Thüringer Landesregierung den offiziellen Startschuss für das Jubiläumsjahr 2017 im Freistaat. „Eisenach ist die Reformationshauptstadt 2017 in Thüringen. Die Eröffnung hier zum Martinstag ist auch ein Zeichen der Ökumene und soll zugleich ein fröhliches Fest für die Bürger der Stadt, des Landkreises und des ganzen Freistaats sein“, betonte Dr. Thomas A. Seidel, Beauftragter der Thüringer Landesregierung zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums Luther 2017.

Für Oberbürgermeisterin Katja Wolf steht dieser verbindende Gedanke im Mittelpunkt. „Das Reformationsjubiläum hat eine große Ausstrahlung. Wir wollen alle Menschen mitnehmen und dabei die Fragen der heutigen Zeit mit dem Gedanken der Reformation verbinden. Ich glaube, gemeinsam wird uns diese Herausforderung gelingen“, betont sie. Wie in den vergangenen Jahren auch, laden anlässlich des Geburtstages von Martin Luther die evangelische und die katholische Kirchengemeinde Eisenach am 10. November um 16.30 Uhr zu einem begehbaren ökumenischen Martinsgottesdienst ein.

Weitere Informationen auf der Homepage der Stadt Eisenach.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s